Deine Reisebegleiter 2017

Lerne die Ausbilder kennen, die Dich auf Deiner Reise während der Ausbildung begleiten.

Alexandra Sanja Wieland

Yoga durfte ich schon in meiner Kindheit kennen lernen, ohne wirklich zu wissen oder zu ahnen, was es ist und für mich mal werden würde.

Erst viele Jahre später im Studium wendete ich mich bewusst erst dem Iyengar-Yoga zu, lernte dann Kundalini Yoga nach Yogi Bhajan kennen und machte 2005 meine Hatha-Yogalehrerausbildung bei Yoga Vidya. Eigentlich erstmal nur um meine eigene Praxis zu vertiefen, denn gute Bücher, Kurse oder gar Studios gab es damals noch nicht und ich wollte einfach mehr wissen als was es auf den zwei Videos zu sehen gab die ich damals hatte.

Wie es das Karma offenbar wollte, eröffnete Susanne in dem Jahr ihr erstes Yoga Studio und fragte mich, ob ich nicht bei ihr unterrichten wolle. Ohne groß nachzudenken sagte ich zu und unterrichte nun schon seit über elf Jahren voller Freude und Liebe bei Rundum Yoga diverse Kurse und ich kann sagen, es war eine der besten Entscheidungen meines Lebens. Jede Stunde, jeder Workshop, jedes Retreat und jeder Teilnehmer den ich unterrichten darf, lehrt mich etwas Neues und erinnert mich daran selber immer weiter Schülerin zu bleiben.

Menschen auf ihrem Weg begleiten zu dürfen ist für mich sowohl als Yogalehrerin als auch in meiner Arbeit als Diplom-Psychologin ein wundervolles und großes Geschenk. Nun speziell auch angehende Yoga-Lehrer befähigen zu dürfen ihr eigenes Potential weiter zu entfalten um dann ihrerseits andere Menschen für Yoga zu begeistern, ist ein spannender und aufregender Abschnitt meiner eigenen Yoga-Reise.

Ein Teil der Yogalehrerausbildung bei Rundum Yoga sein zu dürfen, inspiriert mich unglaublich und ich freue mich so sehr auf diese Zeit und die wundervollen Menschen die dort zusammen finden werden um gemeinsam zu wachsen.

Meine Ausbildung in Yoga und Bodywork:
Yoga Lehrerin (BYV), Yin Yoga-Lehrerin (Biff Mithoefer, NY), Mantra- und Kirtan Kursleiterin (BYV), Thai Massage Practitioner (Massage Art)

Weiterbildungen (Auszug):
Yoga-Therapie, Sanskrit, Kundalini-Yoga, Meditation, diverse energetische Heil-Methoden

Sonstige Ausbildung:
Diplom-Psychologin, Stimm- und Sprechtrainerin, Licensed Trainer of NLP, Master Hypnotist

Weiterbildungen (Auszug):
Kommunikation, Präsentation und Rhetorik, Mediation, Persönlichkeitsentwicklung, Führung, Konflikt-Management.

Bine Steenaerts

Mein Weg zum Yoga begann im Oktober 2012.

Geprägt von meinen Eltern und dem Beruf als Fitnessclubleitung, bewegte ich mich viel zu lange mit viel zu schnellem Tempo in meinem Hamsterrad. Da ich so sehr damit beschäftigt war im Beruf, privat und auch auf körperlicher Ebene immer Alles zu geben, lehnte ich die Einladungen von befreundeten Yogalehrern ab, doch einfach mal ihren Unterricht zu besuchen.
Glücklicherweise schenkte mir eine sehr gute Freundin private Yogastunden bei ihr und aus einer anfänglichen eher körperlichen Praxis wurde schnell eine neue Lebenseinstellung.

Durch die neu gewonnene Kraft und eine völlig andere Sichtweise auf mich und mein Leben, fasste ich den Mut, meinen Job und alles was damit zusammen hing aufzugeben, um meine 200 Stunden Multistyle Yoga Ausbildung in Indien zu absolvieren. Bekräftigt durch die spirituelle Energie des Landes und die vielen inspirierenden Menschen die ich dort kennenlernen durfte, beschloss ich dieses wundervolle Geschenk Yoga auch in Deutschland unterrichten zu wollen und so begann meine Zeit bei Rundum Yoga.
Nicht nur, dass Susanne und Marc mir das Vertrauen schenkten, dass ich mich als Yogalehrerin völlig entfalten konnte, sie gaben mir auch den Freiraum weiterhin viel zu reisen, um mich so in Indien und Sri Lanka fortwährend weiterbilden zu können. So habe ich neben der 300 Stunden Yin & Yang Ausbildung auch eine Ausbildung im einem Ayurveda Institut abgeschlossen. Ich bin sehr dankbar dafür, 6 Monate im Jahr bei Rundum Yoga unterschiedliche Level und Yogastile zu unterrichten und das andere halbe Jahr in einer Yogaschule in Indien Yogalehrer auszubilden zu können.

Durch Yoga habe ich (m)einen Weg gefunden. Meinen ganz individuellen Weg mich zu entschleunigen, mich dadurch besser zu spüren und dadurch auch ganz anders mit mir und meiner Umgebung umgehen zu können. Ich habe vor allem gelernt, dass meine Yogapraxis noch viel mehr im Alltag, als auf meiner Matte stattfindet.

Das Schönste am Yoga ist für mich die Vereinigung und das ständige miteinander wachsen, deshalb liegt mir diese Ausbildung so sehr am Herzen! Und ich kann es kaum erwarten, mit Dir all meine Erfahrungen aus dem Vinyasa- und Lehrmethodikunterricht teilen zu können.

Ich freue mich unendlich darauf, Dich auf Deiner Reise zu begleiten und wünsche Dir, dass diese wertvolle Zeit Dich ebenso positiv prägt, wie ich es in meinen Ausbildungen erleben durfte.

Jenny Hößler

Vor der Erkenntnis meiner Yoga-Leidenschaft waren Sport und Bewegung in jeglicher Form schon immer starker Bestandteil meines Lebens. Nach  der Schule absolvierte ich eine Ausbildung zur Gymnastiklehrerin und unterrichtete erstmal mehr als zwölf Jahre lang begeistert alle Arten von „Aerobic-Kursen“. Darüber hinaus arbeitete ich auch erfolgreich  mit vielen Klienten als Personal Trainerin.

Lange war mein Leben erfüllt von dieser Tätigkeit. Es war aber auch davon geprägt, meinen Körper auszupowern und ihm ständig Höchstleistungen abzuverlangen. Ich kam an einen Punkt an dem sowohl mein Geist und als auch mein Körper mit dieser Hektik und den ständigen Herausforderung nicht mehr zu Recht kamen und mehr Ruhe benötigten, als ich ihnen geben konnte.

2008 wurde ich Fan von dem Les Mills Kursformat „Bodybalance“, welches sich aus Yoga-, Pilates- und Tai Chi-Elementen zusammensetzt. Durch dieses Programm fanden mein Körper und Geist wieder Ruhe und Kraft und  in mir entflammte erstmalig der Gedanke, mich intensiver mit Yoga auseinandersetzen zu wollen. Ich besuchte viele verschiedene Yoga-Kurse und beschäftigte mich immer wieder mit neuen Yoga-Quellen, da ich mich und mein Leben neu definieren und mehr von der Kraft, Ruhe und Energie profitieren  wollte, die ich erfahren hatte.

Meinen wachsenden Traum, eine Yoga-Ausbildung zu machen, verwirklichte ich Anfang 2011 und absolvierte ein Yoga-Teachertraining mit dem Schwerpunkt Ashtanga Vinyasa in Indien – dem Land, in dem die Wurzeln des Yogas liegen. Mit dieser Ausbildung begann ich in erster Linie auch eine Reise zu mir selbst und durfte mir und meinem neu entdeckten Lebenssinn ein großes Stück näher kommen. Das war mein „Anfang“ der bewussten Transformation.

Ich bin durch viele verschiedene Lebensphasen gegangen. Von Party und viel Feierei, über Workaholic und Sportsucht, verdrehtem Körperbewusstsein, Arbeiten im Management, zwei burn-outs, die mich dazu gebracht haben durch die Welt, und insbesondere durch Indien zu reisen.

Alles was ich angehäuft habe an materiellen Wertsachen, wie Wohnung, Auto, Absicherungen etc. habe ich aufgelöst und zwei Jahre mehr oder minder im Dschungel, in Yoga Communities oder in Afrika verbracht. Dort habe ich verschiedene Kulturen, andere Sichtweisen (auch und vor allem über mich selber), die Stille und das Loslassen gelernt. Jetzt bin ich langsam wieder auf dem Weg mich „zu erden“, mir ein Zuhause zu gestalten und mein Wissen weiterzugeben.

In den vergangenen Jahren meiner inneren und äußeren Reis habe ich diverse Workshops und Ausbildungen wie Elemental Yoga Therapie, Yoga Thai Massage und Acro Yoga absolviert. Und lebe nun auch schon seit 6 Jahren die meiste Zeit in Indien, wo ich mittlerweile auch Yoga Lehrer ausbilden darf.

Yoga bringt den unruhigen Geist dazu im HIER & JETZT zu sein - Stück für Stück und immer tiefer. Ich liebe diesen Einklang von Körper,  Geist und Seele und bin dankbar dafür, dass ich nun die Möglichkeit habe, dieses Geschenk weiterzugeben.

Der Weg, das Lernen über dich selber und die daraus resultierende Transformation sind nie zu Ende. Du wird nur gelassener allem Gegenüber, akzeptiert den Ist-Zustand und von da aus ebnet und öffnet sich dein Weg.

Yoga ist ein Reinigungsprozess, der uns zurückführt zu unserem wahren Lebenskern, der reine Liebe in der wir alle verbunden sind.

Nicole Konopka

Ich freue mich auf die Ausbildung mit Dir!

Seit 2002 liebe ich Yoga und bin regelmäßig in Kurse gegangen. Als ich dann in einer Yogastunde die umwerfende Erfahrung machte, dass nach einer Pranayama-Übung (Kapalabhati) mein Atem still stand und ich mich unfassbar friedlich fühlte, wollte ich verstehen was da passiert war. Somit begann meine Reise 2004 mit der Ausbildung nach BDY/EYU über 4 1/2 Jahre, wo ich besonders die Philosophie für mich entdeckte.

Gleichzeitig praktizierte ich intensiv Pranayama & Meditation und besuchte mein erstes Vipassana-Retreat. Daraus resultierte die Ausbildung zur Meditationskursleiterin bei Yoga Vidya.

Schließlich begann ich, nach Rückenschmerzen, mich vom Ashtanga Yoga abzuwenden, hin zum Anusara Yoga. Nach einigen Jahren Praxis dort, absolvierte ich die Immersion I. Jedochfehlten mir die Flows. Seit geraumer Zeit habe ich deshalb viel Spaß an Vinyasa Yoga und besonders den Flows von Shiva Rea.

Derzeit überarbeite ich für das IST Studieninstitut zwei Studienhefte für das weiterführender Yoga-Philosophie-Studium. Das lässt mich noch einmal mein Wissen vertiefen.

Für die Ausbildung wünsche ich mir, Dir einen Funken dieser Freude mitgeben zu können, der mich nun seit mehr als 10 Jahren gefangen hält. Und Dir die interessante Philosophie mit Spaß und Lebendigkeit zu vermitteln.

Marc Wenke

Schon als kleiner Junge war ich ständig mit meinem Körper in Bewegung. Es war für mich ein Ventil etwas mitzuteilen, auszudrücken und zu transportieren, was ich anders zu dem Zeitpunkt nicht konnte. Meine Leidenschaft wurde meine Bestimmung und meine Gefühle drückte ich über meinen Körper als Tänzer aus.

Ich war viel mehr im Außen als man ohnehin schon ist. Auf der Suche nach innen und zu mir, bin ich zum Yoga gekommen. Eine fortwährende  Reise, die ein wunderbares andauerndes Erlebnis und so wertvoll für mich geworden ist.

Meine Yogalehrerausbildung startete ich 2008 im Yogaloft in Köln und langsam veränderte sich viel für mich. Das was ich im Yoga gefunden und erfahren habe ist in meinen Yoga-Unterricht präsent.

Zuvor war mein Weg ein ganz anderer, der mich aber nicht zu mir führte. Durch Yoga habe ich eine ganz andere Welt in mir gefunden, eine Welt des Verstehens, der Liebe und des Miteinanders. So wundervolle Erfahrungen die ich mit Dir auf Deiner Reise teilen möchte.

Die Bewegung und die Freude des Flows und das bewusste Erleben des Körpers in Verbindung mit der Atmung, hilft uns Prana zu spüren, sich in der Bewegung zu finden und darüber zur Ruhe zu kommen.

Auch Du wirst diese Freude empfinden, die Begeisterung erfahren und Ruhe in Dir spüren. Die Verbindung von all dem wird Dir Energie und Kraft und Lebensfreude schenken, die Du auf Deine weiteren Reise des Lebens für Dich mitnehmen kannst.

Alles was Du dazu benötigst, bist nur Du!
Ich freue mich sehr darauf, mit Dir diesen Weg zu gehen.


Gastlehrer:

Vincent Pezet

In Frankreich geboren und aufgewachsen, lebte er später viele Jahre in Deutschland.
In dieser Zeit begann er mit Yoga und fand schnell heraus, dass seine Leidenschaft so groß ist, dass er sich als Anusara Inspired Yogalehrer ausbilden ließ. Er ist Yoga Alliance registrierter E-RYT500 Lehrer und leitet Devin, School of Yoga Lehrerausbildung 200 und 500 Stunden.

Erfahrungen aus anderen Yogarichtungen brachten Vincent dazu, sich mit einer Yogapraxis zu verbinden, dessen Essenz aus Ausrichtung, Struktur, Energie und Meditation besteht. Diese integrale Kombination aus Methoden, Philosophie und Anatomie geben dem Schüler die Möglichkeit einer erfüllenden und nachhaltigen Praxis. Diese Elemente des Yoga begleiten Vincent tagtäglich und jeder der eine Klasse bei ihm besucht, erlebt seine Leidenschaft und seinen Enthusiasmus sein Wissen zu teilen, aus nächster Nähe.

Auf seinem Yogaweg wurde Vincent von vielen Lehrern inspiriert, besonders dankbar ist er Sianna Sherman, Tara Judelle, Desiree Rumbaugh, sowie Noah Maze, Stephen Thomas und Carlos Pomeda für tiefgreifende Einsichten und Lernerfahrungen in die Yogapraxis. Und AMMA – Mata Amritanandamayi für ihr Mitgefühl und ihre Liebe.

„Die Yogapraxis verbindet uns mit dem Herzen und bringt so die inneren Qualitäten des wahren Seins zum Ausdruck. Yoga baut auf der Praxis von innerer Leichtigkeit und kraftvoller Erdung auf und wird mit einer Haltung voller Dankbarkeit vernetzt.“

Lulu und Mischka

Lulu & Mischka, 2 Seelen die in voller Hingabe das Erwachen der Menschheit durch Musik und Stille unterstützen.

Das in Australien heimische, internationale Paar kommt und lädt uns ein gemeinsam ihre Botschaften und gefühlvollen Herzenslieder zu singen.

Altertümliche Mantras treffen auf englische Texte, moderne Melodien verfließen mit magischen Harmonien, bereichert von Lulu’s traumhafter Stimme.

Lulu & Mischka reisen um die Welt um sich von traditionellen Kulturen und Gesängen inspirieren zu lassen und diese auf ihre einzigartige Weise mit uns zu teilen. Ihr kürzlich erschienenes zweites Album, “Hearts wide open” spiegelt dies wunderbar wieder. In den letzten 3 Jahren sind die Beiden durch Europa, Asien, Südamerika und Australien getourt um Konzerte zu veranstalten, bei Festivals wie z.B. Bali Spirit Festival, Barcelona Yoga Conference, Woodford Folk Festival (Australien) zu spielen, oder um Retreats, Yoga Lehrer Ausbildungen oder auch Wellness Resorts zu verzaubern.